Archiv für den Monat: August 2012

Frühstücks-Tipps – DIEHOGA Denkfabrik – Hotelberatung – Gastronomieberatung

Frühstücks-Tipps
Kaffee
sollte nie älter als 12 Monate sein. Am besten den Röstmonat beim Händler erfragen.
Beim Kauf einer Kafffeemaschine sich unabhängig vom Kaffeelieferanten beraten lassen.
Tassen unbedingt vorwärmen, das feine Kaffeearoma wird sonst vom kalten Porzellan erstickt.
Backwaren am besten von einem guten Bäcker aus der Region beziehen. Wobei TK-Teiglinge durchaus akzeptable Qualität haben können.
Fruchtaufstriche sollten selbst gemacht sein. Geht das nicht, gibt es auch gute Anbieter. Probieren und vergleichen lohnt sich.

Hotelfinder – DIEHOGA Denkfabrik – Hotelberatung – Gastronomieberatung

Google unter die Lupe

Seit einigen Monaten sind die ersten deutschen Hotels mit ihrem Buchungssystem direkt an den Google Hotelfinder angebunden. Damit werden die Preise von der eigenen Website dort angezeigt und der User bekommt die Möglichkeit, von Google aus direkt beim Hotel zu buchen.

In der Tat, den Hotelfinder gibt es bislang noch immer nur auf Englisch, die Preise werden in US-Dollar angezeigt. Marc Benkert rechnet aber damit, dass die deutsche Version in wenigen Wochen an den Start geht.

Fazit: Der Hotelfinder macht sich am Markt breit. Bald gibt es auch eine deutsche Version. Den Hotelier kostet es zunächst Zeit und Geld, sich mit Google zu beschäftigen. Doch wer sich früh anbindet, kann davon profitieren. Zum einen erschließt der Hotelier damit einen neuen Vertriebskanal und macht sich unabhängiger. Zum anderen sind die Provisionen dort zurzeit günstiger als bei anderen Vertriebkanälen.

Hotelmarktdaten für Stuttgart – DIEHOGA Denkfabrik – Hotelberatung – Gastronomieberatung

Stuttgart trumpft auf
Stuttgart meldet hohe Steigerungsrate bei den Übernachtungszahlen. Und auch die Kettenhotellerie profitiert davon. Außerdem liegt deren Revpar ganz klar im Plus. Die aktuellsten Hotelmarktdaten von Stuttgart finden Sie auch auf unserer Seite.

Schankhygiene – DIEHOGA Denkfabrik – Hotelberatung – Gastronomieberatung

Tipps für Schankhygiene – Optisch Sauber ist nicht hygienisch

Putzt jeder, wann und wie er es für sich richtig hält, ist Gefahr im Verzug, denn darin können Ursachen für unerwünschte Kreuzkontaminationen liegen. Deshalb: Vor dem Kontakt mit dem Oberflächen, die mit dem Getränk in Berührung kommen, Hände waschen. Zapfhähne nicht an der Tülle anfassen und nicht mit Lappen abwischen. Verschüttetes oder verspritztes Getränk sofort beseitigen. Getränkeleitungen vor längeren Schankpausen oder bei Stilllegungen möglichst sofort reinigen oder Leitungen abgeschlossen in einer Co2-Atmosphäre halten. Getränke in den Leitungen vom Fass bis zum Zapfhahn kühl halten, da sich zum Zapfhahn kühl halten, da sich Mikroorganismen bei höheren Temperaturen erheblich schneller vermehren. Nur wenn die Mitarbeiter verstehen worauf es kommt, wird wirkliche Hygienepraxis im Betrieb täglich gelebt.

Hotelmarktdaten für Dortmund – DIEHOGA Denkfabrik – Hotelberatung – Gastronomieberatung

Delle für Dortmund
Eine schlechte Geschäftslage im Mai verzeichnet die Ketenhotellerie in Dortmund. Im Wonnemonat mussten die Hoteliers der Stadt Einbußen bei Belegung und RevPar hinnehmen. Die aktuellsten Hotelmarktdaten für Dortmund finden Sie [hier].